Mühelos Brot backen – fast wie mit Magie

#Rezept

Manchmal hat man einfach Lust auf den Duft ganz frischen Brotes, aber normalerweise dauert selber backen lange und ist mit viel Aufwand verbunden. Ganz einfach geht es mit einem Rezept, welches ich von einer Tupperparty mitgenommen habe.

Zutaten:
1/2 Würfel frische Hefe
250 ml Buttermilch
250 gr. Mehl (gerne auch Mischung aus verschiedenen Mehlsorten nach eigenem Gusto)
1/2 Teelöffel Zucker
1/2 bis 1 Teelöffel Salz
Weitere Zutaten wie Nüsse, Kerne, Röstzwiebeln, Schinken getrocknete Tomaten o. ä. nach Geschmack.
Eine kleine Backform z. B. aus Silikon oder wie auf dem Bild eine kleine Ultra Form mit 250ml von Tupperware*
Einen  Behälter, der luftdicht verschlossen wird oder bei dem man nach dem Befüllen durch kurzes Anheben des Deckelrandes die Luft entweichen lassen kann (z. B. runder Aufbewahrungsbehälter von Tupper*)

Zubereitung
Backofen auf Ober-/Unterhitze auf 200 Grad vorheizen.
Die Hefe zerbröseln und mit dem Salz und dem Zucker in den kleinen runden Behälter geben, Luft entweichen lassen, wenn möglich, dann etwas durchschütteln und einen Moment stehen lassen. Das dient dazu, dass sich die Hefe verflüssigt.
Buttermilch in der Mikrowelle kurz lauwarm erwärmen, aber nicht kochen und dann zu der flüssigen Hefe geben.
Mehl abwiegen und in einer Schüssel mit dem flüssigen Hefe-Buttermilch-Mix kräftig durchrühren.

Nun ggf. die weiteren Zutaten hinzufgeben. Der Teig sollte eine klebrige Konsistenz haben und kann dann in die Backform gefüllt werden. Einfetten ist unnötig)

Backzeit: 30 Minuten bei geschlossenem Deckel oder locker abgedeckt mit Alufolie.  Weitere 30 Minuten ohne Abdeckung zum Bräunen der Brotkruste.

*) Obwohl ich Markennamen erwähne und sie auch auf dem Bild zu sehen sind, bin ich in keiner Weise mit diesen Firmen verbunden. Es sind einfach nur Produkte, die ich in meinem Haushalt gerne verwende, weil sie praktisch sind und mir Zeit sparen. Selbstverständlich ist die Nutzung anderer Marken möglich. Dann bitte die jeweilige Gebrauchsanleitung mit berücksichtigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.